Austellung „Mädchen hinterlassen Spuren“

AUSSTELLUNG-_MaeDCHEN-HINTERLASSEN-SPUREN

Am Mittwoch, 20.06.2012 eröffnete im Triebwerk die Ausstellung „Mädchen hinterlassen Spuren“.

Mädchen, die regelmäßig den Girls Club von Auftrieb und Rumtrieb in Wiener Neustadt besuchen, stellen hier ihre Fotoarbeiten aus. In einem Workshop mit der Fotokünstlerin Michaela Bruckmüller haben sie ganz persönliche Fotogramme erstellt, die von ihrem Leben erzählen.

Finanziert wurde der Workshop von Megafon, der Jugendinitiative der Stadt – Jugendbeauftragter Christoph Gausch: „Die Sozialarbeiter vom Verein Jugend & Kultur machen tolle Projekte. Gerade in der Mädchenarbeit übernehmen sie landesweit eine Vorreiterrolle und das unterstützen wir!“

Martina Gröschl von der Jugendberatungsstellte Auftrieb über das Projekt: „Mädchen sind im öffentlichen Raum oft weniger sichtbar als Burschen. Dem wollen wir mit unserer Arbeit entgegenwirken. Wir, der Verein Jugend und Kultur – im besonderen Auftrieb und Rumtrieb – arbeiten schon seit einigen Jahren mit Mädchen in Wiener Neustadt. Das Ziel ist es einerseits den Freiraum zu bieten, um zu entdecken, was es heißt Mädchen zu sein, andererseits Räume zur Verfügung zu stellen, um auch einfach nur Mädchen sein zu können.“