Suchtberatung

Suchtberatung

 

für Jugendliche

Du konsumierst Drogen und/oder andere Suchtmittel wie z. B. Alkohol oder Medikamente und hast das Gefühl, das alles nicht mehr im Griff zu haben? Du fühlst dich überfordert und im Stich gelassen, weil deine Eltern öfter zu viel trinken? Du konsumierst ab und zu Drogen und möchtest Dich über die möglichen Gefahren und Langzeitfolgen informieren? Du hast Probleme, fühlst dich oft traurig und leer und nimmst Drogen, um deine Probleme und Sorgen zu vergessen? Du bist in einer Gruppe von Jugendlichen, die öfter Drogen konsumieren und hast Angst, dass sie dich nicht cool finden, wenn du nicht mithältst? Du möchtest dich über Entzugs- und Therapiemöglichkeiten informieren? Dein Freund/deine Freundin konsumiert Drogen, du würdest ihm oder ihr gerne helfen, weißt aber nicht, wie? – Du hast in der Lehre / im Job Schwierigkeiten aufgrund deines Alkohol- oder Drogenkonsums und möchtest mit jemanden darüber reden. – Du musst nicht mit allem allein zurecht kommen. Wenn du Informationen, Rat und Unterstützung brauchst oder dich auch einfach einmal nur aussprechen möchtest, kannst du ins auftrieb kommen. Hier findest du jemanden, der dir zuhört und gemeinsam mit dir eine Lösung oder Veränderungsmöglichkeit sucht.

 

Für Angehörige

Sie haben die Vermutung, dass Ihr Kind Drogen konsumiert und wollen sich Informationen, Rat und Unterstützung holen, wie Sie mit der Situation umgehen können?
Ihr Sohn/Ihre Tochter hat ein Suchtproblem. Sie suchen Unterstützung und Hilfe, wie Sie Ihrem Kind am besten helfen können und was Sie dabei beachten sollten?
Sie erleben Ihre familiäre Situation im Augenblick als belastend und würden sich gerne aussprechen?
In der ambulanten Beratungsstelle auftrieb haben Sie die Möglichkeit, mit einer erfahrenen Beraterin Ihre Situation zu besprechen. Die Gespräche werden natürlich vertraulich behandelt.